Online-Fahrradkauf – das ist zu beachten

Fahrrad online kaufen

Online-Fahrradkauf: ganz bequem von zu Hause aus bestellen.

Es ist nichts Neues, dass Verbraucher auf der Suche nach dem perfekten Produkt immer häufiger das Internet nutzen. Selbst bei der Suche nach dem richtigen Zweirad steigt dieser Trend enorm. Damit Sie als Käufer ideal gewappnet sind, haben wir in einer Checkliste die wichtigsten Punkte für einen transparenten und risikofreieren Online-Fahrradkauf für Sie zusammengetragen.

Montagefehler:  Muss der Händler haften?

Nein, grundsätzlich muss er das nicht. Der Kunde hat jedoch ein Gewährleistungsrecht, welches er geltend machen kann, in dem er zunächst den Mangel beim Händler meldet und dann entscheidet, ob er eine Reparatur oder eine Neulieferung in Anspruch nehmen möchte. Dies gilt allerdings nur dann, wenn die Forderung des Kunden im Verhältnis zu dem festgestellten Mangel steht. Über die Verhältnismäßigkeit der Forderung nach neuer, fehlerfreier Ware wird also immer im Einzelfall entschieden.

Nach einiger Zeit der Nutzung entstehen Funktionsprobleme: Steht der Käufer in der Pflicht, sein wohlmögliches  Selbstverschulden zu widerlegen?

Bei einem Mangel, der sich innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf zeigt, wird gesetzlich angenommen, dass er bereits zum Zeitpunkt des Kaufs bestanden haben muss. Davon ausgenommen ist der Fall, in welchem diese Annahme mit „der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar“ ist, so Dr. Carsten Föhlisch, Leiter der Rechtsabteilung der Trusted Shops GmbH . Auch hier obliegt die Entscheidung über die weitere Vorgehensweise der Einzelfallprüfung. Was der Verbraucher jedoch in jedem Fall in der Pflicht ist zu beweisen, ist, dass 1.) überhaupt ein Mangel vorliegt und 2.) dieser tatsächlich innerhalb der ersten 6 Monate aufgetreten ist.

Wie sieht’s mit dem Gewährleistungsrecht bei online erworbener Gebrauchtware aus?

Auch für gebrauchte Ware gilt das Gewährleistungsrecht. Jedoch sollte man sich die AGB des Online-Händlers gründlich durchlesen, denn hier besteht die Möglichkeit, dass die Gewährleistungsfrist reduziert wurde. Nicht jeder Händler macht von dieser Möglichkeit Gebrauch, aber informieren sollte man sich darüber vor dem Online-Kauf in jedem Fall.

Checkliste zum Online-Fahrradkauf

.

Haibike

Haibike

Der Einsatzzweck

Um die Online-Suche nach dem richtigen Fahrrad so gezielt wie möglich durchführen zu können, gibt es vorab einige grundlegende Fragen bezüglich des für das Fahrrad vorgesehenen Einsatzzweckes zu beantworten. Wofür benötige ich das Fahrrad? Fahre ich weite Strecken im Alltag oder soll das Rad eher zur Gelegenheitsnutzung angeschafft werden? Soll das Fahrrad sportlich, praktisch, schick oder am besten von allem etwas sein? Die Antworten auf diese Fragen geben einen guten Aufschluss über den potentiell in Frage kommenden Fahrradtypus.

Das Budget

Vor dem Kauf ein preisliches Limit festzusetzen, kann auf der Suche nach dem richtigen Fahrrad sehr hilfreich sein. Faustregel ist: Wer viel fährt, sollte entsprechend mehr in den neuen Drahtesel investieren. Unannehmlichkeiten wie verfrühter Verschleiß können so bestmöglich vorgebeugt werden. Wenn das Budget nicht mit Ihren Wünschen und Anforderungen im Einklang steht, haben Sie die Möglichkeit, das neue Fahrrad zu finanzieren – ohne einen Kompromiss eingehen  oder an Qualität einbüßen zu müssen. Auf boc24.de bieten wir beispielsweise eine solche Finanzierung an.

Die richtige Größe

Für ein angenehmes Fahrerlebnis ist in erster Linie das ergonomisch korrekt passende Fahrrad wichtig. Da es Fahrräder in allen denkbaren Ausführungen und Formen gibt, sollte man vor dem Kauf unbedingt die richtige Fahrradgröße ermitteln. Zunächst misst man dazu die Schrittlänge aus. Mit einem einfachen Trick, kann diese zu Hause ermittelt werden: Ein Buch im Schritt zwischen die Beine klemmen und mit dem Zollstock den Abstand vom Boden bis zur Oberkante des Buches messen. Anschließend wird das Maß in unseren Online-Größenrechner eingeben, der jeweils die entsprechende Größe für  die unterschiedlichen Fahrradtypen errechnet.

Die Vorlieben

Wenn das Fahrrad online bestellt wird, ist es umso wichtiger, vorab über die eigenen Vorlieben beim Radeln in Kenntnis zu sein, da die Möglichkeit zum ausgiebigen Testen beim Online-Fahrradkauf entfällt. Welche Schaltung soll es sein – Naben- oder Kettenschaltung? Lege ich Wert auf eine Rücktrittbremse, oder stört mich diese eher? Um das perfekte Fahrrad aus dem gigantischen Online-Angebot herauszufiltern, sollten daher die wichtigsten Fragen zu den Vorlieben, wenn möglich bereits im Vorfeld beantwortet sein.

Der E-Bike-Akku

Der E-Bike-Akku ist ein kleines Kapitel für sich. Für E-Biker ist es besonders wichtig, sich im Voraus Gedanken um den Akku zu machen, der abhängig vom Einsatzzweck und der geplanten Maximal-Reichweite gewählt wird. Für Viel-Fahrer empfiehlt sich folgerichtig ein Akku mit einer höheren Leistung.  Niemals sollte in Vergessenheit geraten, dass es sich beim E-Bike-Akku um ein Verschleißteil handelt, welches natürlicherweise mit der Zeit an Leistung einbüßen wird. Für einen neuen Akku muss dann oft tief in die Tasche gegriffen werden, weshalb es sich anbietet eine Akku-Versicherung abzuschließen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bildquellen: Pixabay, Haibike

 

 

 

 

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *